Frühlingserwachen – Das Frühbeet

Mit einem Frühbeet können Sie je nach Region und Wetter bereits im Februar, spätestens aber im März mit der Aussaat beginnen, während der Rest der Pflanzenwelt noch schlummert.

Bereiten Sie das Frühbeet nach dem letzten, schlimmen Frost vor. Entfernen Sie alte Pflanzenteile, Unkraut und kleine Äste. Lockern Sie die Erde grob auf und arbeiten Sie danach oberflächlich eine dicke Schicht Komposterde ein.

Im Frühbeet können frostempfindliche Jungfplanzen vorgezogen werden, die später im Gemüse- oder Blumenbeet ausgepflanzt werden. Der Vorteil hierbei ist, dass die Pflanzen im Vergleich zur Vorzucht auf dem Fensterbrett robuster sind. Darunter fallen zum Beispiel Salate, Tomaten, Gurken und alle Arten von Kohl.

Für die erste Aussaat im Frühbeet werden Salat, Spinat, Kohlrabi, Radieschen und Kräuter bevorzugt. Im Sommer ziehen Paprika, Auberginen, Gurken oder Melonen ins Frühbeet ein. Im Winter wiederum wachsen darin unter anderem Feld- und Endiviensalat.

 

Unser Tipp:

Senken Sie zum Vorziehen Ihre Gemüse- und Blumensamen in Multitopfplatten oder einzelnen Töpfen ins Frühbeet ein. Das Wachstum wird durch den Rotteprozess im Untergrund gefördert.